Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Ein Spaziergang in die modernen Klassenzimmer

Das Ende der Kreidezeit ist in Sicht.

Lan Chi Nguyen, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und Ansprechpartnerin für die Schulen rund um Digitalisierung, führt in die Welt der digitalen Medien in den Bildungseinrichtungen.
 

Was ist ein Whiteboard? Eine interaktive Weißwandtafel ist eine interaktive digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weiße Fläche des Whiteboards projiziert. „Der Vorteil ist, dass auch Inhalte abgespeichert und mit anderen Anwendern geteilt werden können“, sagt Lan Chi Nguyen. Kein Zweifel: Die Tage der grünen Tafel, auf der die weiße Kreide so schön quietscht, sind gezählt. Auch der Overhead-Projektor ist ein Oldie, der von der Dokumentenkamera abgelöst wird. An jeder Schule gibt es derzeit auch vereinzelte Ladekoffer und Ladeschränke. Diese stehen meist nicht in den Klassenzimmern, sondern zentral im Rektorat. So als wären die Bleistifte nicht gespitzt, die Tinte in den Füllern leer – so ähnlich wäre es, wenn plötzlich alle iPads und/oder Laptops nicht aufgeladen sind. „In den Ladekoffern können die Geräte gesammelt und über Nacht aufgeladen werden“, erklärt die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung

 

Die neuen Schultafeln sind interaktiv.

In Zukunft ist ein Server für alle Schulen geplant

 „In Korntal-Münchingen sind die Schulen gut ausgerüstet“, schätzt Lan Chi Nguyen. Die Infrastruktur stimmt: Glasfaseranschluss wurde für alle Bildungseinrichtungen flächendeckend verlegt. Durch die Pandemie standen Fördermittel aus dem Sofortausstattungsprogramm „Digitale Endgeräte für SchülerInnen“ bereit, das vom Bund und dem Land zur Hälfte finanziert wurde. Mit den 194.598,- Euro, die Korntal-Münchingen aus dem Programm erhalten hat, konnten 450 iPads mit Tastaturhüllen, 4 Management MacBooks zur Administration, 1 Tablet Ladewagen und 15 Tablet-Stifte für die Schulen angeschafft werden. Eines der Ziele von Lan Chi Nguyen ist es, die bislang fünf dezentralen Schulserver auf einen zentralen Server im Rathaus umzuziehen. „Der Vorteil für die Schulen ist eine Vereinfachung der Administration“, betont Lan Chi Nguyen: „Synergieeffekte können so leicht genutzt werden.“ (et)

Lan Chi Nguyen präsentiert einen Ladenwagen aus dem Klassenzimmer.
(Erstellt am 19. Februar 2021)