Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Ein Tante-Emma-Laden auf vier Rädern

Am Sonntag, 13. September, feiert der Bürgerbus Korntal-Münchingen sein 10-jähriges Jubiläum

Für viele Seniorinnen und Senioren ist die wöchentliche Fahrt viel mehr als nur ein Mittel, um von A nach B zu kommen. Denn im Bürgerbus gilt: „Mit dem Fahrer sprechen erwünscht!“
 

Der Bürgerbus hat zehnjähriges Jubiläum

„Weiß jemand, wo die Frau Müller ist?“ Suchend blickt Busfahrer Karl Restle über die leere Haltestelle am Feuerseeweg. Eigentlich müsste die ältere Dame längst fertig sein mit ihren Einkäufen im Lebensmittelgeschäft. Anders als beim Linienbusverkehr kennt der Bürgerbusfahrer die Gewohnheiten seines Klientels genau – Stammgäste, die an bestimmten Tagen zu einer festen Uhrzeit an der Haltestelle warten, um ihre Einkäufe zu erledigen. „Für viele Seniorinnen und Senioren bietet der Bürgerbus die Möglichkeit, in ihrer Wohnung zu bleiben und sich selber zu versorgen“, hält Diane Jäger-Hein, die Sachgebietsleiterin vom Amt für Öffentliche Sicherheit und Ordnung, fest.

Seit dem 12. April 2010 ist der Bürgerbus von montags bis freitags im Stadtgebiet unterwegs und verbindet die Wohngebiete mit der jeweiligen Ortsmitte in den Stadtteilen. Normalerweise fährt er im halbtäglichen Wechsel im Stadtteil Korntal und im Stadtteil Münchingen. Der Stadtteil Kallenberg wird an zwei Vormittagen die Woche eingebunden. Zum Schutz der Risikogruppe vor dem Corona-Virus – die meisten Fahrgäste sind Seniorinnen und Senioren – wurden die Fahrten zwei Monate lang ausgesetzt. „Seit 22. Juli bieten wir wieder mittwochs, donnerstags und freitags einen eingeschränkten Fahrplan “, erzählt Diana Jäger-Hein. Zum zehnjährigen Geburtstag gab’s  als „Geschenk“ der Stadt – bezuschusst vom Land Baden-Württemberg – ein neues Niederflurfahrzeug. „Mit der einfach ausklappbaren Einstiegsrampe können wir jetzt auch Rollstuhlfahrer ohne Voranmeldung transportieren“, freut sich Diana Jäger-Hein.

Die Jubiläumsfeier findet im kleinen Rahmen statt

Das Geburtstagsfest „10 Jahre Bürgerbus“ findet wegen der Pandemie nur „im kleinen Kreis“ in der Stadthalle Korntal am Sonntag, 13. September 2020, statt. Zur Einstimmung stellt der Landesverband proBürgerBus aus Anlass seines jährlichen Verbandstages schon am Vormittag ab 10.00 Uhr verschiedene Bürgerbus-Modelle auf dem Parkplatz der Stadthalle zur Besichtigung aus. Um 13.00 Uhr begrüßt Bürgermeister Dr. Joachim Wolf die Vertreter des Dachverbands als Interessenvertretung der kommunalen Ortsbusinitiativen in der Stadthalle. Nach der Mitgliederversammlung eröffnet Bürgermeister Dr. Joachim Wolf um 15.00 Uhr die 10-jährige Jubiläumsfeier des Bürgerbus Korntal-Münchingen mit geladenen Gästen. Dabei wird nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft geblickt. „Wir suchen dringend Verstärkung im Team der ehrenamtlichen Busfahrer“, sagt Diane-Jäger-Hein.

Um die Fahrgäste im Linienverkehr transportieren  zu dürfen, ist ein Personenbeförderungsführerschein Voraussetzung. Für diesen wird ein gesundheitliches Gutachten benötigt. Die entstehenden Kosten dafür werden von der Stadt übernommen. Warum sich der Einsatz lohnt? „Die Dankbarkeit der Fahrgäste ist groß, wenn wir sie abholen“, berichtet Bürgerbusfahrer Karl Restle. Die Botschaft, die an seiner Kabine hängt: „Mit dem Fahrer sprechen erwünscht“, nehmen Fahrgäste und Busfahrer gerne an – auch mit Gesichtsmaske und mit entsprechendem Schutzabstand. Außer dass die Ehrenamtlichen ab und an mit einer Tafel Schokolade oder einer Banane von den Fahrgästen überrascht werden, hat der „Job“ noch einen großen Vorteil, den Karl Restle auch nicht missen mag: „Bei uns geht es zu, wie in einem Tante Emma-Laden: Bei der Fahrt erfährst Du alles, was gerade in der Stadt passiert.“

Das neue Niederflurfahrzeug ist seit 2020 im Einsatz.
Das neue Niederflurfahrzeug ist seit 2020 im Einsatz.
(Erstellt am 09. September 2020)