Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung

Infos zur Corona-Impfung

Die wichtigsten Informationen von Land und Bund

Wann kann ich mich impfen lassen? Wo sind die Impfzentren? Was muss ich beachten?
Die Fragen der Bürgerinnen und Bürger sind vielfältig und der Informationsbedarf groß.

Impfkampagne des Bundes

Die Impfungen in den Bundesländern haben am 27.12.2020 begonnen. Am 21. Dezember wurde der Impfstoff des deutschen Herstellers BioNTech in Kooperation mit dem US-Konzern Pfizer von der Europäischen Kommission zugelassen. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sprach zuvor eine entsprechende Empfehlung aus. Anschließend erfolgte die Freigabe der Impfstoff-Chargen durch das Paul-Ehrlich-Institut. Danach konnte BioNTech den Impfstoff an die Anlieferungszentren der Länder ausliefern. Von dort übernehmen es die Länder, den Impfstoff an ihre regionalen Impf-Zentren zu verteilen und die Impfungen, am Anfang vor allem auch über mobile Impf-Teams, durchzuführen. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf den Alten- und Pflegeeinrichtungen.

In Baden-Württemberg haben neun Zentrale Impfzentren (ZIZ) in Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Rot am See sowie das Impfzentrum Mannheim bereits mit dem Impfen begonnen. Hierfür sind keine Termine mehr erhältlich. Ab dem 22. Januar 2021 folgen dann auch die insgesamt rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ). Die Kreisimpfzentren befinden sich in allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Zusätzlich sind mobile Teams unterwegs, um Menschen zu erreichen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Mittelfristig soll dann die Verimpfung in der Regelversorgung (in den niedergelassenen Arztpraxen) stattfinden.

Das wichtigste auf einen Blick

  • Der Bund verteilt die Lieferungen entsprechend dem Bevölkerungsanteil an die Länder; das Land verteilt diese gleichmäßig an die Impfzentren. Aktuell ist die Anzahl der möglichen täglichen Impfungen von der knappen Verfügbarkeit des Impfstoffes abhängig, weshalb der Fokus derzeit auf Erst- und Zweitimpfung von Gruppen mit höchster Priorität, z.B. Personen über 80 Jahre oder in stationären Einrichtungen, Pflegepersonal, liegt.
  • In Baden-Württemberg werden die Bürgerinnen und Bürger über die Priorisierung, die Möglichkeit und die Terminierung der Impfung durch Öffentlichkeitsarbeit informiert. Es erfolgt keine personalisierte Mitteilung wie teilweise in anderen Bundesländern.
  • Die Kreisimpfzentren starten am 22. Januar mit den Impfungen. Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur mit Termin.
  • Die Terminvereinbarung kann ab voraussichtlich 19. Januar telefonisch über die zentrale Telefonnummer 116 117 oder online über www.impfterminservice.de/impftermine ausgemacht werden.
  • Es werden gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung vereinbart. Die Zweitimpfung muss nach mind. 21 Tagen und max. 21+5 Tagen erfolgen.
  • Das Impfzentrum kann grundsätzlich frei gewählt werden, es wird lediglich empfohlen, das Impfzentrum am Wohn- oder Arbeitsort aufzusuchen.
  • Ein Nachweis der Impfberechtigung wird online/durch das Callcenter erstmals abgefragt. Vor Ort muss eine Bescheinigung vorgelegt werden: Bei über 80-Jährigen durch das Ausweisdokument, bei Personal durch formlose schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers. Sofern keine aktuellen Ausweisdokumente vorliegen, können im Einzelfall auch abgelaufene Ausweisdokumente als Nachweis akzeptiert werden.

Wer wird zuerst geimpft?


Es wird schrittweise geimpft, denn zuerst müs­sen Menschen geschützt werden, die das höchste Risiko haben. Natürlich ist das Ziel, dass nach und nach allen Menschen ein gleichberechtigter Zugang zu der Corona-Schutzimpfung geboten wird. Priorisiert geimpft werden Bürgerinnen und Bürger, die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf haben oder die in Berufen haben, in denen ein besonders hohes Ansteckungsrisiko besteht.
Die Coronavirus-Impfverordnung des Bundes führt diejenigen Personen auf, die zuerst eine Impfung erhalten sollen.
Die Priorisierung erfolgt in drei Gruppen – untergliedert  in die Kategorien „höchste Priorität“, „hohe Priorität“ und „erhöhte Priorität“.
Derzeit sind Personen der Gruppe 1 impfberechtigt. 

WICHTIG! Die Personengruppen werden nicht aktiv angeschrieben, d. h. Sie müssen sich selbst um einen Termin bemühen, insofern Sie berechtigt sind. 

Zur Übersicht der Personengruppen des Landes Baden-Württemberg

Wo kann ich mich für die Impfung anmelden?


Die Terminvereinbarung für eine Impfung erfolgt telefonisch über die Rufnummer 116117 oder online über den zentralen Impfterminservice www.impfterminservice.de.
Bei einem Anruf über die 116117 erfolgt eine Weiterleitung an das vom Land beauftragte Callcenter. Informationen zum Impfprozess sind über die Corona-Hotline 0711/904-39555 erhältlich.
Sie müssen sich eigeninitiativ anmelden.

VORAUSSICHTLICH können ab dem 19. Januar Impftermine für die Kreisimpfzentren vereinbart werden. 

Bei impfwilligen Ehepaaren brauchen beide Personen einen Termin.  Wer einen Termin bekommen hat, kann online unter www.impfen-bw.de Formulare ausfüllen, um die Wartezeit vor Ort zu verkürzen.

Wo kann ich mich impfen lassen?


Ab dem 22. Januar 2021 sollen die Impfungen in den rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ) starten (Stand 12.01.21, eventuelle Änderungen online unter den unten angegeben Internetseiten nachlesbar). Die Kreisimpfzentren befinden sich in allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Mittelfristig soll die Impfung dann bei bei den niedergelassenen Arztpraxen stattfinden.
Es wird empfohlen, das Kreisimpfzentrum des eigenen Landkreises zu wählen - dies ist aber nicht zwingend erforderlich.
Kreisimpfzentren in Ludwigsburg und Stuttgart:

  • Ludwigsburg, MM Studio (Doppelstandort) 
    Max Maier Studios, Grönerstraße 33, 71636 Ludwigsburg
    (Verwaltung Real Estate Administration maxmaier urbandevelopment, Schwieberdinger Straße 74, 71636 Ludwigsburg)
  • Stadtkreis Stuttgart
    Stuttgart KIZ Liederhalle, Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart

Informationen zur COVID-19 Impfung im Netz:


Link zur Terminvereinbarung

Link zu Informationen des Landkreises Ludwigsburg und dem Kreisimpfzentrum

Link zu den Fragen und Antworten des Landes Baden-Württemberg

Link zu den Informationen zur Corona-Impfung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Link zur Impfkampagne des Bundes