Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Maßnahmen zur Eindämmung des Eichenprozessionsspinners

Achtung Eichenprozessionspinner!!

Bitte den Waldspielplatz in Korntal wegen des Eichenprozessionspinners nicht benutzen. Durch die allergieauslösenden Häarchen, die sich in der Luft befinden können, kann es zu teils massiven Allergien kommen.Daher muss der Spielplatz vorläufig gesperrt werden. Weitere Sicherheitsmaßnahmen werden baldmöglichst ergriffen.
 

Trotz erstmaliger, flächiger Bekämpfung dieser für den Menschen nicht ungefährlichen Raupe über die Luft, ist bei der Stadtverwaltung leider am vergangenen Freitag eine Befallsmeldung mit dieser Schädlingsraupe eingegangen. Daraufhin wurde der Waldspielplatz (Spielplatz am Höhenweg) in Korntal unverzüglich vom Bauhofkollegen mittels Flatterband gesperrt und auf den Grund dafür hingewiesen.
 
Die Kontrolle auf Nester der Raupe, bei den, über die Jahre hinweg bekannten Eichen-Baumstandorten, wird durch die Stadtgärtner in den nächsten Tagen nochmals erfolgen. Bekannt sind der Spielplatz Höhenweg, der Bereich Grenzäcker, im Friedhof Korntal, an der Weilimdorfer Straße, eine Bauminsel in der Zuffenhauser Straße und Eichen bei der Sporthalle in Münchingen.
 
Werden Nester festgestellt, wird mit Warnschildern auf die Gefahr hingewiesen und der Bereich abgesperrt.
Bleiben Sie in der Nähe von Eichen und in Wäldern mit Eichen in den Sommermonaten immer aufmerksam. Denn Nester sind anfangs oft so klein, dass nicht erkennbar sind und daher auf die Gefahr auch nicht hingewiesen werden kann.
 
Halten Sie wegen der allergieauslösenden Gifthaare bitte Abstand und nehmen sie keine Bekämpfung auf eigene Faust im eigenen Garten vor.
 
Sie können uns helfen, wenn Sie entdeckte Gespinste beim städtischen Bauhof unter der Telefonnummer 0711-8367-1283 melden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 
Ihre
Umweltschutzstelle