Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Maßnahmen zur Eindämmung des Eichenprozessionsspinners

Zwischen dem 26. April und 15. Mai ergreift die Stadt Maßnahmen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Withauwald und im Seewald. Die Maßnahme wird an einem noch nicht bestimmten Tag in diesem Zeitraum für eine halbe Stunde andauern. Die Stadtverwaltung wird den Kinderspielplatz am Seewald für diesen kurzen Zeitraum sperren.

Der Kontakt mit dem Eichenprozessionsspinner kann allergische Reaktionen auslösen. Diese reichen von Überempfindlichkeitsreaktionen des Immunsystems, lokalen Hautentzündungen, Augenentzündungen bei Kontakt mit den Schleimhäuten, bis hin zum anaphylaktischen Schock und Atemwegsbeschwerden. Da in den betroffenen Gebieten viele Eichen stehen und ein großes Vorkommen der Insekten zu erwarten ist, hat die Stadtverwaltung Korntal-Münchingen die Bekämpfung der Tiere angeordnet. Dafür wird das Biozid „Bacillus Thurigiensis“ genutzt. Es ist ein für diesen Schädling häufig genutztes Biozid, das keine bekannten gravierenden Umweltauswirkungen hat. Obwohl bisher noch keine allergischen Reaktionen durch den Wirkstoff „Bacillus Thurigiensis“ (Dipel ES) aufgetreten sind, können diese nicht komplett ausgeschlossen werden. Lesen Sie mehr dazu unter Amtliches.



Wir bitten Sie, die Sperrungen zu beachten und danken für Ihr Verständnis.