Datenschutzerklärung zur Sommerleseaktion HEISS AUF LESEN©


Datenschutzerklärung zur Sommerleseaktion HEISS AUF LESEN©

HEISS AUF LESEN© ist eine gemeinsame Aktion der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen als koordinierende Stelle und der teilnehmenden und somit ausführenden Bibliothek.

Wir nehmen den Schutz der persönlichen Daten von Ihnen und Ihres Kindes sehr ernst. Aus diesem Grunde haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die datenschutzrechtlichen Vorschriften beachtet werden.

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) darüber, zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten und die Ihres Kindes verarbeiten, an wen Sie sich in datenschutzrechtlichen Fragen wenden können und welche Rechte Sie nach der DS-GVO haben.

1. Koordination:

Koordination von HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Stuttgart:

Regierungspräsidium Stuttgart, Referat 23, Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen

Ruppmannstraße 21, 70565 Stuttgart, Heiss_auf_Lesen@rps.bwl.de

2. Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Für die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten und somit verantwortlich im Sinne der DS-GVO ist:

Stadtbücherei Korntal-Münchingen

Pestalozziweg 1

70825 Korntal-Münchingen

Tel. 0711/8386633

3. Kontaktdaten der bzw. des Datenschutzbeauftragten:

Herr Daniel Bauch, Komm.ONE, Anstalt des öffentlichen Rechts, Krailenshaldenstr. 44, 70469 Stuttgart. E-Mail: datenschutzbeauftragte@komm.one

4. Was sind der Zweck und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten?

Im Rahmen der Aktion findet ein Gewinnspiel auf Ebene des Regierungsbezirks Stuttgart statt. Für die Teilnahme werden an die Kinder Anmeldekarten ausgeteilt, über deren Nutzung Sie hiermit informiert werden. Die personenbezogenen Daten werden zur Ermittlung der Gewinnerin oder des Gewinners und für die Kontaktaufnahme mit ihr oder ihm benötigt. Des Weiteren werden die Daten für statistische Zwecke verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO.

5. Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Für die


Ermittlung des Gewinners oder der Gewinnerin werden folgende persönliche Daten von der teil-nehmenden Bibliothek erhoben:

- Vor- und Nachname des teilnehmenden Kindes

- Bibliothek, bei der das Kind an der Aktion teilnimmt

Für die Erreichbarkeit des Gewinners oder der Gewinnerin durch die Bibliothek selbst werden darüber hin-aus folgende Daten des teilnehmenden Kindes von der Bibliothek erhoben:

- Anschrift

- Telefonnummer

- Auskunft über Besitz eines Bibliotheksausweises

- Vor- und Nachname des / der Erziehungsberechtigten

Weiter werden folgende Daten


zur anonymisierten Auswertung für statistische Zwecke erhoben; diese An-gaben sind freiwillig.

- Geschlecht

- Alter

- Schule und Schulklasse, die das Kind (nach den Ferien) besucht

Alle weiteren persönlichen Daten, die in den Logbüchern von den Teilnehmer/innen freiwillig angegeben wurden, wie Bilder etc. werden nicht ausgewertet und können nur vom Bibliothekspersonal eingesehen werden.

6. Woher stammen die personenbezogenen Daten?

Wir verwenden die personenbezogenen Daten, die Sie und Ihr Kind in der Anmeldekarte angegeben haben.

7. Werden die erhobenen personenbezogenen Daten weitergegeben?

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten geben wir nur dann an andere Stellen, Behörden oder Dritte weiter, wenn die Übermittlung gesetzlich zulässig ist oder Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

In Betracht kommen dabei insbesondere folgende Empfänger:

- Die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Stuttgart


Angaben über Geschlecht, Alter des Kindes sowie über die Schule und die Schulklasse, die das teilnehmende Kind (nach den Ferien) besucht, werden nur in bereits anonymisierter Form anhand eines durch die Bibliothek ausgefüllten Datenblattes mit der Anzahl der jeweili-gen Teilnehmer übermittelt.

Behörden und Stellen, welche die Preise organisieren bzw. übergeben, z.B.:


- Stadthalle Korntal


- Volkshochschule Korntal-Münchingen (vhs)


- Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Stuttgart (Ziehung des Hauptpreises)


8. Einwilligung

Die Einwilligung der erziehungsberechtigten Person(en) in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten sowie die ihres Kindes und die Weitergabe an die vor allem unter Ziff. 7 genannten Stellen erfolgt über das Ankreuzen des entsprechenden Feldes in der von dem/ der bzw. den Erziehungsberechtigten unterschriebenen Anmeldekarte.

9. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten?

Eine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten besteht nicht. Die Daten sind jedoch für die Teilnahme am Gewinnspiel sowie die Kontaktaufnahme mit den Gewinnern und die Durchführung des Gewinnes erforderlich.
 

10. Wie lange werden die erhobenen personenbezogenen Daten gespeichert?

Alle in diesem Rahmen erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Abschluss der Aktion vernichtet bzw. gelöscht, d.h. nach Ermittlung der Gewinner/innen Ende September 2019 bzw. nach Abgabe der anonymisierten statistischen Daten an die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen bis 31.10.2019.

Die Auswertung der in Ziff. 5 genannten anonymisierten Daten wird nicht gelöscht, sondern im Rahmen der gesetzlich zulässigen bibliothekarischen Arbeit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen (Archiv, Statistik) genutzt. Dabei wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Alle weiteren persönlichen Daten, die in den Logbüchern von den Teilnehmer/innen freiwillig angegeben wurden, wie Bilder etc., werden nicht ausgewertet und können nur vom Bibliothekspersonal eingesehen werden. Nach Beendigung der Aktion werden die Logbücher an die Teilnehmer/innen zurückgegeben bzw. nach Ab-lauf einer Frist von vier Wochen vernichtet.

11. Rechte der Teilnehmer/innen und ihrer Erziehungsberechtigten

Ihrem Kind als Teilnehmer/in und Ihnen als Erziehungsberechtigte/r stehen folgende Rechte zu, die gegen-über der unter Ziff. 2 genannten Bibliothek als verantwortliche Stelle geltend gemacht werden können:

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Ihr Kind und Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf ist gegenüber der unter Ziff. 2 genannten Bibliothek zu erklären.

Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Die Teilnehmer/innen sowie deren Erziehungsberechtigte haben das Recht, alle personenbezogenen Daten, die in Zusammenhang mit der Aktion HEISS AUF LESEN© über sie erhoben worden sind, zu erfahren. Der Antrag ist bei der unter Ziff. 2 genannten Bibliothek zu stellen.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Die Teilnehmer/innen sowie die Erziehungsberechtigten haben das Recht auf Berichtigung, sofern die sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht (mehr) zutreffend sind. Der Antrag ist bei der unter Ziff. 2 ge-nannten Bibliothek zu stellen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können die Teilnehmer/innen und deren Erziehungsberechtigte die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Dabei haben die Teilnehmer/innen sowie ihre Erziehungsberechtigten das Recht, ihre Daten auch vor Abschluss der Aktion löschen bzw. vernichten zu lassen. Hierbei gilt zu beachten, dass die Daten zur Gewinnermittlung und zur Erreichbarkeit der Teilnehmer/innen erforderlich sind, um an der Aktion teilzunehmen.

Die freiwillig erteilten Angaben zu Alter, Geschlecht und Schule können auch vor Beendigung des unter Ziff. 5 genannten Zeitrahmens auf Anfrage gelöscht werden.

Die Anfrage ist an die für die Datenverarbeitung verantwortliche Bibliothek (siehe Ziff. 2) zu richten.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangen. Die Anfrage ist an die für die Datenverarbeitung verantwortliche Bibliothek (siehe Ziff. 2) zu richten.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit steht Ihnen grundsätzlich zu, wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) DS-GVO) oder die Verarbeitung auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DS-GVO beruht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Der Antrag ist bei der für die Datenverarbeitung verantwortlichen Bibliothek (siehe Ziff. 2) zu stellen.

Recht auf Beschwerde (Art. 77 Abs. 1 DS-GVO)

Wenn Sie Fragen oder Bedenken im Hinblick auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie die unter Ziff. 2 genannte Bibliothek postalisch oder per E-Mail kontaktieren. Soweit die Bibliothek von ihr erhobene Daten an die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Stuttgart übermittelt hat, können Sie sich zur Wahrnehmung der Rechte bezüglich der dort erfolgenden Datenverarbeitung an das Regierungspräsidium Stuttgart (vgl. Ziff. 1) wenden.

Sie können sich unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe mit einer Beschwerde an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW) wenden, wenn Sie der Auffassung sind, dass wir unseren Pflichten nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind.

Für den Regierungsbezirk Stuttgart ist es:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW)

Königstraße 10 a

70173 Stuttgart

Tel.: 0711/615541-0

Fax: 0711/615541-15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de