Nachricht

Alle Jahre wieder...endlich! Der Adventsmarkt in Münchingen und der Weihnachtsmarkt in Korntal


Der Nikolaus ist da beim Adventsmarkt Münchingen.

Rückblick auf den Adventsmarkt Münchingen

„Das hat wieder richtig gut getan: Der Weihnachtsmarkt ist eine Leistung der aktiven Menschen in Münchingen. Sie haben es verdient, dass der Markt funktioniert", freute sich Christoph Kämpf, Vorstandsvorsitzender des Bund der Selbstständigen Münchingen. Beim  Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende in Münchingen drängelten sich  viele Besucher durch die weihnachtlich geschmückte Marktstraße in der Ortsmitte. "Besondere Highlights sind die selbst gebastelten Geschenke, die die Kitas schon seit Wochen für den Weihnachtsmarkt vorbereiten", berichtet Christoph Kämpf. Logistisch sei so ein Weihnachtsmarkt für alle Vereine eine große Herausforderung. Um so wichtiger sei die Freude, wenn alles geklappt hat. Gut geklappt hat auch die Premiere der beiden neuen Städtepartner-Hütten. "Menschen haben sich vor ihren Thresen getummelt", erzählte Christoph Kämpf. Dass Mirande und Tubize in diesem Jahr in Münchingen die Menschen auf der Straße verwöhnten mit ihren Spezialitäten, weiß er zu schätzen: "Sie sind mit Herzblut dabei und das ist das Schöne."

Rückblick auf den Weihnachtsmarkt Korntal

Schon am Samstag bei der Eröffnung mit Bürgermeister Alexander Noak und Viola Noack, Vorsitzende des Gewerbe- und Handelsverein Korntal war gut was los auf dem Saalplatz in Korntal. Wettertechnisch war es nicht mehr so kalt, aber quasi die "Ruhe vor dem Sturm." Der Musikverein Korntal sorgte mit eingängigen Weihnachtsmelodien wie „the Last Christmas“ für die fröhliche Stimmung. Bürgermeister Alexander Noak dankte dem Gewerbe- und Handelsverein Korntal: „Ab dem nächstem Jahr bündeln der BDS Münchingen und der GHV Korntal ihre Kräfte zusammen als GHV Korntal-Münchingen“. Viola Noack freute sich, "dass wieder an die 27 Stände auf dem Saalplatz dabei sind und Leckereien und schöne Dinge anbieten“.  Einen stürmischen Nachteinsatz hatte die Freiwillige Feuerwehr dieses Jahr in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Sie musste mitten in der Nacht auf den Saalplatz und mehrere Stände und Zelte sichern, die vom Sturm erfasst worden. Für die Besucherinnen und Besucher war am anderen Morgen nichts mehr von der Verwüstung zu sehen. Rasch hatten Vereine und Organisationen neue Zelte organisert und der Weihnachtsmarkt-Sonntag war gerettet.