Nachricht

Das Benefizkonzert für Baschtanka bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten


Schon mal die wichtigste Botschaft vorweg. 
Der Bus ist angekommen in Baschtanka.

Sie haben den Infostand vorbereitet: Wolf Ohl und Hans Ziegler.

Sie haben den Infostand vorbereitet: Wolf Ohl und Hans Ziegler.

Durch die Spenden von Ihnen und die Förderung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit haben wir nicht nur einen Bus – sondern gleich mal vier Fahrzeuge am Samstag, den 11. November, auf den Weg nach Baschtanka geschickt. Alle deutschen Fahrer sind am Montag wieder wohlbehalten zurückgekommen. In Baschtanka fährt ab jetzt unser Bus mit dem uns alle bekannten gelb-blauen Herz-Logo von „Korntal-Münchingen hilft Baschtanka“ Menschen aus Stadtteilen zu dem außerhalb gelegenen Krankenhaus.

Spendeneinnahmen des Benefizkonzertes sind für Weihnachtsgeschenke für 68 Halbwaisen in Baschtanka
Wir sind fast also am Ziel. Die Betonung liegt auf FAST. Denn heute erleben wir gemeinsam einen ganz besonderen Abschluss dieser Spendenaktion. Jens Fuhr und Marharyta Ushakova bieten uns heute abend einen musikalischen Genuss. Sie spielen ohne Gage. Wenn Sie am Ende dieses wunderschönen Klavierabends an den in ukraine blau-gelb eingefärbten Geschenke-Sparbüchsen vorbeilaufen, freuen sich Kinder von Baschtanka, wenn Sie dort eine Spende hineinwerfen. Denn die Spendeneinnahmen werden vom Partnerschaftskomitee und dem Jugendgemeinderat für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken verwandt für 68 Kinder. Die Geschenke werden dann von einem Fahrer in die Ukraine gebracht. Diese 68 ausgewählten Kinder sind Halbwaisen. Sie leben teilweise im Heim oder bei alleinerziehenden Müttern. Weihnachten ohne Vater ist schon schlimm genug. Deshalb wollen wir den Kindern mit der Ankunft unserer Weihnachtsgeschenke eine kleine Freude und Ablenkung bereiten. Spielzeuge, Mäppchen, Puppen, Bälle – all das werden wir für die Kinder von den Spenden besorgen. Vielleicht tragen Sie ja ihren Teil dazu bei. Dazu hätten wir noch eine Idee.

Matthias Rees und Eva Tilgner sind gespannt, ob es in der Geschenkbox wohl nach dem Konzert rascheln wird.

Matthias Rees und Eva Tilgner sind gespannt, ob es in der Geschenkbox wohl nach dem Konzert rascheln wird.

Schuhkartons zum Verpacken von Weihnachtsgeschenke für 68 Kinder gesucht
Denn wir freuen uns nicht nur über ihre Geldspende. Brauchen Sie neue Winterschuhe? Falls ja, lassen Sie sich bitte den Schuhkarton gleich mitgeben. Damit wir für jedes Kind die Geschenke zusammen in eine Kiste verpacken können, sammelt die Stadt leere Schuhkartons. Dann können die Päckchen in den Karton verstaut werden und mit Namen versehen und in das Auto nach Baschtanka verstaut werden. Die leeren Kartons können ab jetzt in der Telefonzentrale im Rathaus Korntal abgegeben werden. Doch jetzt wollen wir – weg von den Schuhkartons – in die Welt der Musik eintauchen.

In der Pause informieren sich die Zuschauer am Infostand von Jugendgemeinderat und Partnerschaftskomitee.

In der Pause informieren sich die Zuschauer am Infostand von Jugendgemeinderat und Partnerschaftskomitee.

„Wenn ich spiele, vergesse ich die Welt. Für mich ist es das Schönste in die strahlende Augen des Publikums nach meinem Konzert zu sehen.“ Das hat unsere Pianistin Frau Ushakov im Interview mit dem Amtsblatt verraten. Ich bin davon überzeugt, dass nach diesem Konzert hier von Jens Fuhr und Frau Ushakova viele Augen leuchten werden. Und vielleicht leuchten viele Tage später danach auch die Augen der ukrainischen Kinder.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen, genussvollen Abend."

Anmerkung der Amtsblattredaktion:
Im Verlauf des Abends zogen Jens Fuhr und Marharyta Ushakova das Publikum der Stadthalle in ihren Bann. Nicht nur die virtuosen Einzelstücke beeindruckten die Zuschauer. Professionell, was auch die vierhändige Partie – die sicherlich auch für die erfahrenen Musiker eine Herausforderung darstellte. Dabei gelang den beiden das Kunststück beim vierhändig spielen wie ein einzelner Pianist zu klingen. Nach dem tosenden Applaus raschelte es auch in der vom Komitee gebastelten Geschenkbox. Matthias Rees, der Sachgebietsleiter Intergration und Jugend freut sich über die Großzügigkeit der Korntal-Münchinger: „Wir haben 2.386,40 Euro Spenden. Danke, dass uns so viele dabei unterstützen, den Kindern in Baschtanka an Weihnachten eine Freude zu bereiten."