Nachricht

Ausstellung der Jugendlichen der Städtepartner geht auf Reisen.


(et) Die Vielfalt der Motive ist groß: Das Meer, die Familie, der Spielplatz, das VfB-Wappen, eine Brezel, Sonnenuntergänge oder einfach ein kleiner Fluss durch eine Wiese … „Ich bin begeistert von dem Ideenreichtum“, hielt Gemeinderätin Ellie Siegle in ihrer Eröffnungsrede der Ausstellung der Jugendlichen der Städtpartner am Samstag, dem 7. Dezember 2019, fest. Nun wird die Ausstellung der Heimatbilder auch beim Europatag in Tubize gezeigt werden.

Jugendlichen in Mirande, Tubize und Korntal-Münchingen gestalten eine gemeinsame Ausstellung, die auf Reisen geht.

Rund 120 Heimatbilder wurden von den Schülerinnen und Schüler in Mirande, Tubize und in der Realschule Korntal-Münchingen gemalt. Die Ausstellung mit den Mini-Leinwänden konnte im Dezember 2019 im Foyer des Rathaus Korntal besichtigt werden. Dabei sei die Frage „Was bedeutet Heimat für Dich?“ selbst für Erwachsene gar nicht so leicht zu beantworten, schätzte Gemeinderätin Ellie Siegle. „Ist Heimat ein Ort oder sind es Menschen, oder ist es sogar das Büro?“

Trotz der Vielfalt der Motive konnte Delegationsmitglied Bruno Berteau eine gemeinsame Linie bei den jungen Künstlerinnen und Künstler feststellen. „Unsere Erde taucht immer wieder auf – sie ist ihre Heimat, sie ist unsere Heimat – über alle Ländergrenzen und Altersgrenzen hinweg.“

Ausstellung der Jugendlichen der Städtepartner geht auf Reisen. Die nächste Station ist Tubiez

Die Heimat-Ausstellung wird bei der Europafeier in Tubize gezeigt.

„ Was so eine Städtepartnerschaft überhaupt bedeutet? Klar, dass konnte die achte Klasse locker erklären: „Das ist so etwas wie eine Freundschaft.“