Stolperstein | Elisabeth Waidelich

1896 - 1941
Der Stolperstein für Elisabeth Waidelich
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern
Ludwigsburger Straße 20
70825 Korntal-Münchingen
Stadtteil: Korntal

Elisabeth Waidelich wurde 1896 in Stuttgart geboren. Die Familie lebte später in Münchingen. Nach dem Tod des Vaters zog die Mutter 1897 mit den Kindern nach Korntal. Im Alter von 20 Jahren erkrankte Elisabeth an einer psychischen Krankheit, die in ihrer Patientenakte als „Schizophrenie“ bezeichnet wird. 1920 wurde sie als Patientin in die Diakonissenanstalt Schwäbisch Hall aufgenommen.

Als die Kranke am 19. November 1940 nach Christophsbad in Göppingen und kurze Zeit später, am 27. März 1941, nach Weinsberg verlegt wurde, unternahm die Familie einen Rettungsversuch und bat darum, Elisabeth Waidelich aus der Anstalt abholen zu dürfen. Dem wurde nicht stattgegeben. Am 22. April 1941 wurde Elisabeth Waidelich nach Hadamar gebracht und dort noch am selben Tag ermordet.

Alle Informationen zum Projekt "Stolpersteine" finden Sie auf unserer Unterseite