Achtung Krötenwanderung!

Amphibien bald wieder auf dem Hochzeitszug!
Die Umweltschutzstelle bittet wieder, alle Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger, Rücksicht auf die Amphibien zu nehmen und sich beim Hinweisschild „ Achtung Krötenwanderung “ umsichtig zu verhalten.

Warnschild Krötenwanderung

Mit den ersten Sonnenstrahlen machen sich Kröten, Molche, Lurche und Frösche wieder auf den Weg: Sie wandern zu dem Gewässer, in dem sie selbst geboren wurden. Dort legen sie ihre Eier ab. Diese Wanderung zum Laichgewässer beginnt bei einer nächtlichen Temperaturschwelle von plus 4 – 5 °C. Die sogenannten Spätlaicher, wie beispielsweise die Grünfrösche oder Molche, werden erst bei ca. 12°C Boden- bzw. Wassertemperatur Ende April oder Anfang Mai erwartet.

Für Autofahrer heißt es deshalb im Frühling: Vorsicht Kröten!

Wir von der Stadtverwaltung sind bereit und kümmern uns zusammen mit unseren Ehrenamtlichen Helfern um die Amphibienschutzmaßnahmen. Der städtische Bauhof und auch das Landratsamt Ludwigsburg hat hierzu Schranken und mobile Warnschilder am Grünen Heiner und in den Bereichen: Waldstraße, Lotterberg, Höhenweg, Ecke Solitudeallee sowie aus Fahrtrichtung Weilimdorf kommend nach dem Bahnübergang und der Kreisstraße Richtung Hemmingen angebracht.
 
Wir bitten daher wieder alle Verkehrsteilnehmer sowie Spaziergänger um erhöhte Aufmerksamkeit und die Anlieger am Grünen Heiner, die Schranke zu beachten und wenn es so weit ist, den Schrankenschlüssel wieder parat zu halten. Denn in den „Wandernächten“ schließen freiwillige Helfer des Ortsvereins vom NABU und BUND die Schranke am Grünen Heiner.

Nähere Informationen über die Amphibien am Grünen Heiner können Sie in unserem Faltblatt nachlesen, das auch im Rathaus für Sie ausliegt.

Unsere ehrenamtlichen Helfer sind aus Sicherheitsgründen bei Ihren „Kontrollgängen“ auch dieses Jahr wieder mit den gelben Warnwesten der Stadt Korntal-Münchingen ausgerüstet und somit gut sichtbar.
 
Ihre Umweltschutzstelle

(Erstellt am 19. Februar 2021)