Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung

Das Impfen in den Pflege- und Seniorenheimen geht voran

96 Personen vom Pflegeheim auf dem Roßbühl haben die erste Impfung gegen das Covid-19-Virus hinter sich

Wie, das war's schon? Ich hab gar nichts bemerkt." Insgesamt 96 Personen ließen sich am Mittwoch, den 27. Januar gegen das Corona-Virus im Pflegeheim auf dem Roßbühl impfen. Darunter waren 52 Seniorinnen und Senioren aus dem Pflegebereich und vier Bewohnerinnen und Bewohner aus dem betreuten Wohnen. Der Rest der Geimpften gehörte zum Pflegepersonal. Viele von ihnen zeigten sich erstaunt, wie wenig aufregend das Impfen für sie war.
 

Das Impfmobil war am Mittwoch, den 27.01., zu Besuch im Pflegeheim auf dem Roßbühl.
Das Impfmobil war am Mittwoch, den 27.01., zu Besuch im Pflegeheim auf dem Roßbühl.

„Am Unangenehmsten war der kalte Spritzer auf der Haut von dem Desinfektionsmittel", erzählt Sebastian Herrmann. Als ehrenamtlicher Helfer beim Malteser Hilfsdienst Korntal-Münchingen war er Mitglied im Impfmobil des Landkreis Ludwigsburg. Von der Pflegedienstleiterin Gerda Huber wurde das Team schon erwartet. Die Vorbereitungen waren getroffen: Die Aufklärungsgespräche hatten bereits stattgefunden, so dass das Impfen direkt starten konnte. In einem großen Aufenthaltsraum bauten Sebastian Herrmann und sein Team zwei Stationen auf. Die Stimmung im Heim sei sehr gut gewesen. „Viele Bewohner freuten sich, dass sie bald wieder ein normales Leben haben werden." Ein Senior habe vor Erleichterung sogar gesungen.
 .

„Das Pflegepersonal ging mit gutem Beispiel voran - fast alle, die erreichbar waren, nahmen am Impfen teil", berichtet Sebastian Herrmann. Selbst wenn der eine oder andere noch etwas Skepsis vor Nebenwirkungen äußerte, konnte das Impfteam mit fachmännischen Argumenten die Impfenden beruhigen. „Es ist schön, dass man endlich etwas gegen die Pandemie unternehmen kann", sagt Sebastian Herrmann. Nach der ersten Impfaktion wird das Impfmobil in circa drei Wochen wieder vorbeischauen - denn erst ab der zweiten Dosis des Impfstoffes sind die Menschen umfangreich vor Corona geschützt.

Auch das Pflegepersonal geht mit gutem Beispiel voran.
Auch das Pflegepersonal geht mit gutem Beispiel voran.

Im Altenzentrum Korntal wurden bereits 110 Aufklärungsgespräche geführt: Nun steht dem Impfen nichts mehr im Weg


Als die vier Teams des Impfmobils mit ihren Wagen vor der Tür des Altenzentrums Korntal am Donnerstag, den 28. Januar vorfuhren, hatte die Leiterin des Altenzentrums, Esther Zimmermann, schon einen ausgetüftelten Plan parat: „Das war für uns alle eine Herausforderung, die Gespräche so zeitlich zu takten, dass sich keine Ansammlungen bilden." Von den 110 Personen, die mit einem Arzt und einem Rettungssanitäter einzeln sprachen, gaben 104 ihre Zustimmung zur Impfung gegen das Covid-19-Virus. Esther Zimmermann freut sich über die rege Beteiligung und hofft, dass bald wieder die Impfmobile vor ihrem Pflegeheim stehen