Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung

Hier finden Sie alle Informationen über die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

Icon einer Maske auf dem Stadt-Farben blau und gelb

Ab 28. Januar in Korntal-Münchingen: Medizinische Masken in städtischen Gebäuden tragen Meldung vom 27. Januar 2021

Ab Donnerstag, den 28. Januar 2021, besteht für Besucherinnen und Besucher städtischer Einrichtungen in Korntal-Münchingen die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. Als medizinische Masken gelten OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2 (DIN EN 149:2001) beziehungsweise Masken der Normen KN95/N95. Andere Mund-Nasen-Bedeckungen, beispielsweise Alltagsmasken oder Schals, sind nicht mehr zulässig.

Hilfe bei Häuslicher Gewalt während der Corona-Krise Meldung vom 05. Mai 2020

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts
der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt. 
Unser gemeinsamer Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: Bitte seien Sie aufmerksam, als Nachbar und Nachbarin, als Freund und Freundin und als
Bekannte und Bekannter. Schauen Sie nicht weg! Kostenlos und anonym erhalten Sie über die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Ludwigsburg
fachkundige Unterstützung und Beratung bei drohender oder tatsächlicher Häuslicher Gewalt. 
Link zum Flyer mit allen Hilfetelefonen und lokalen Beratungsstellen

Spiel- und Bolzplätze betreten verboten – auch ohne Absperrband! Meldung vom 24. April 2020

Gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 13 der Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg über infektionsschützende Maßnahmen ist das Betreten von Spiel- und Bolzplätzen zurzeit nicht gestattet. Trotz dieses Verbotes nutzten leider weiterhin vereinzelt Eltern und Kinder die städtischen Spielplätze. Dort angebrachtes Absperrband und Informationsbeschilderung wurden mehrfach heruntergerissen oder entfernt.
Auch wenn diese Beschilderung aufgrund dessen zeitweise fehlen kann, ist die Nutzung dennoch zu unterlassen. Das Ordnungsamt kontrolliert dahingehende Verstöße. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld.