Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung

Corona-Krise: Aktuelle Situation im VVS (27.März 2020)

Verlässliches Grundangebot

Die Verkehrsunternehmen im VVS stellen ein „verlässliches Grundangebot“ auf die Beine. Die Landesregierung hat noch einmal betont, dass die Bahnen und Busse in Baden-Württemberg fahren sollen, der öffentliche Nahverkehr gilt als „kritische Infrastruktur“. Mit dem „verlässlichen Grundangebot“ wird sichergestellt, dass die Bahnen und Busse zwar etwas eingeschränkt aber zuverlässig nach einem merkbaren Fahrplan fahren.
Damit sorgen wir dafür, dass die Beschäftigten in den Krankenhäusern, bei der Polizei, den Banken, der Energieversorgung und dem Lebensmittelhandel zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nach Hause kommen, dass die Kinder zu der Notbetreuung gebracht werden und dass ältere Mitbürger zur Apotheke fahren können. Auch in der größten Krise brauchen wir neben der ärztlichen Versorgung Lebensmittel, Strom, Geld und die Müllabfuhr. Damit dies alles funktioniert, müssen Menschen befördert werden.

S-Bahn

Die S-Bahn Stuttgart fährt auf allen Linien bis auf Weiteres im Halbstundentakt. Die Linie S60 fährt dabei ausschließlich im Abschnitt zwischen Böblingen und Renningen. Die Züge verkehren weitgehend als Langzüge mit maximaler Zuglänge. Die tägliche Flughafenfrühverbindung entfällt. Der Nachtverkehr am Wochenende wird ebenfalls nicht durchgeführt.

Stuttgarter Straßenbahnen AG

Die Stadtbahn fährt nach dem Sonntagsfahrplan. Zwischen 5 und 8 Uhr werden auf den meisten Linien zusätzliche Bahnen unterwegs sein, um für einen 15-Minuten-Takt zu sorgen. Die SSB-Busse verkehren montags bis samstags nach dem Samstagsfahrplan, sonn- und feiertags nach dem Sonntagsfahrplan. Die Nachtbuslinien entfallen.

Regionalbahn

Im Regionalbahnverkehr gibt es seit Montag, den 23. März 2020, Einschränkungen. Die Regionalbahnen fahren grundsätzlich nur noch im Stundentakt. Seit Montag, 23.03.2020, entfallen die Züge auf der Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim. Die Nachtfahrten am Wochenende finden nicht statt.

Regionalbus

Bei den Regionalbuslinien tritt ab Donnerstag, 26. März 2020, bis auf Weiteres ein erweiterter Samstagsfahrplan in Kraft. „Erweitert“ heißt, dass zusätzlich zu dem regulären Samstagsfahrplan in den Hauptverkehrszeiten, vor allem morgens, teilweise aber auch am späten Nachmittag, Busse unterwegs sind. Auch wird auf einzelnen Linien, die regulär keinen Samstagsverkehr aufweisen, dennoch ein verlässliches Grundangebot angeboten. Der Nachtbusverkehr entfällt.

Aktuelle Meldungen unter

www.vvs.de

Mund- und Nasenschutz verpflichtend!

Ab Montag, 27. April gilt die Pflicht, Mund und Nase im öffentlichen Nahverkehr zu bedecken. Laut den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg sind auch Schals, Halstücher und Ähnliches, soweit sie Mund und Nase hinreichend bedecken, zulässig