Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Nächster Schritt für die Ortskernentwicklung Münchingen

Ein Vollsortimenter auf der Entwicklungsfläche „Stuttgarter Straße/Kronenstraße“

Visualisierung des Projekts "Stuttgarter Straße/Kronenstraße"
© Architekturbüro Ludmann, Leonberg, Stand 22.07.2020 || Weitere Bilder folgen in Kürze

Fußläufige Einkaufsmöglichkeiten mit einem Vollsortimenter, Arztpraxen und attraktiver Wohnraum, das alles auf engstem Raum und möglichst schnell – Stadtverwaltung, Gemeinderat und Bürgerschaft haben hohe Anforderungen beim Projekt Stuttgarter Straße/Kronenstraße im Stadtteil Münchingen.

Gleichzeitig soll sich der Neubau harmonisch in den Ortskern einfügen, und er muss für den Investor natürlich auch wirtschaftlich funktionieren. Diese herausfordernde Gemengelage erfordert Präzisionsarbeit bei Stadtplanung, Vertragsgestaltung und Projektentwicklung, insofern sind Verzögerungen bei einem solch ambitionierten Projekt erst einmal nichts Ungewöhnliches.

Doch die Ungeduld ist groß, denn der Wunsch nach einem zentral gelegenen Supermarkt besteht schon lange. Stadtverwaltung und Gemeinderat haben es entsprechend sehr bedauert, dass sich nach Abschluss der ersten Phase – dem Investorenauswahlverfahren mit dem siegreichen Konzept der AG IGC/Ludmann – erstmal lange wenig bewegt hat. Die für Bebauungsplanverfahren und die städtebaulichen Verträge notwendigen Unterlagen ließen trotz Drängen der Stadt und Fristsetzungen auf sich warten, stattdessen wurde die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprojektes hinterfragt, es herrschte zeitweise Stillstand.

Doch glücklicherweise konnte in diesem Frühjahr wieder Schwung in den Prozess gebracht werden. Durch eine Umplanung im südlichen Teil des Gebäudekomplexes wurde die Flächenbilanz optimiert, ohne dass Zugeständnisse bei der Gebäudehöhe oder den Straßenansichten gemacht werden mussten. Mit der Firma Mörk Immobilien kam ein neuer Projektpartner als Generalunternehmer an Bord, der die Planung strukturiert vorangetrieben hat. Für die Durchführung des Bebauungsplanverfahrens wurde die Projekt GmbH, Esslingen am Neckar, als Planungsbüro engagiert. Inzwischen liegen die überarbeiteten Grundriss- und Fassadenpläne vor, die für das anstehende Bebauungsplanverfahren erforderlichen Gutachten zu Artenschutz, Schall, Verkehr, Regionalplanung, Geologie und Verschattung sind größtenteils im Entwurf erstellt. Das Nutzungskonzept sieht nach wie vor die Kombination aus Einkaufen und Wohnen vor. Auf dem ca. 3.600 m² großen Areal sind rund 65 Wohnungen, eine Arztpraxis und ein Supermarkt vorgesehen. Die vielen für Bewohner, Mitarbeiter und Kunden erforderlichen Stellplätze sollen auf zwei Tiefgaragenebenen entstehen, ergänzt durch oberirdische Stellplätze entlang der Stuttgarter Straße. An der Ecke Stuttgarter Straße/Kronenstraße ist Raum für eine Café-Außengastronomie reserviert. Durch die Neugestaltung des öffentlichen Raumes und die Umgestaltung der Stellplatzsituation an der Stuttgarter Straße erfolgt eine maßgebliche Aufwertung des Umfelds. Durch die zentrale Lage können Einkäufe auch bequem und nachhaltig zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt werden.

Voraussichtlich im vierten Quartal 2020 kann das geplante Vorhaben „Stuttgarter Straße/Kronenstraße“ dem Gemeinderat zum Beschluss der formellen Einleitung des Bebauungsplanverfahrens vorgelegt werden. Dann wird auch die Entscheidung zu fällen sein, ob die Mörk Immobilien GmbH als Vorhabenträger die Grundstücke erwerben und die Umsetzung des Projektes übernehmen soll, nachdem die Firma IGC wegen zahlreichen anderen Projekten an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen und die Übergabe angeboten hat. Die Bestandsbebauung soll voraussichtlich im Winter fallen. Auf einen früheren Abbruch wurde bislang verzichtet, um die Gebäude noch so lange wie möglich als Wohn- und Gewerberaum nutzen zu können. Baubeginn könnte dann frühestens im 2. Quartal 2021 sein, die Bauzeit wird voraussichtlich knapp zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Gerne hätten Stadtverwaltung und Gemeinderat die Bürgerschaft im Rahmen einer zweiten Bürgerinformationsveranstaltung in der Albert-Buddenberg-Halle über die Gründe für die Verzögerungen und den aktuellen Planungsstand informiert. Leider hat uns auch hier die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei Interesse können aber alle interessierten Bürgerinnen und Bürger gerne während der Ferienzeit bis Mitte September beim Sachgebiet Stadtplanung im Rathaus Korntal, 4. OG, die aktuellen Planstände einsehen. Bei weitergehenden Fragen bitten wir um vorherige Terminvereinbarung unter 0711/8367-3400 oder per eMail (jasmin.hartmann@korntal-muenchingen.de).

Ergänzende Planunterlagen
Quelle: Arch. Ludmann