Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Wahlen

Wahlen

Bundestagswahl am 24. September 2017

Am 24. September 2017 werden die Abgeordneten des 19. Deutschen Bundestages neu gewählt.

In Korntal-Münchingen können ca. 12.700 Bürgerinnen und Bürger an der Wahl teilnehmen:

Wer ist wahlberechtigt?

  • Deutsche im Sinne von Art. 116 GG,
  • geboren am 24.09.1999 oder früher,
  • (Haupt-)Wohnung seit mindestens drei Monaten in Deutschland,
  • nicht vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen sowie
  • im Ausland wohnende Deutsche auf Antrag.

Jeder Wahlberechtigte, der am 13.08.2017 in Korntal-Münchingen mit Hauptwohnung gemeldet ist, erhält von der Stadtverwaltung eine Wahlbenachrichtigung. Die Wahlbenachrichtigung wird bis spätestens 03.09.2017 zugestellt.

Auslandsdeutsche
Auch Deutsche, die nicht mehr im Bundesgebiet gemeldet sind, können auf Antrag an der Wahl teilnehmen.
Antragsvordrucke und Informationen dazu sind unter www.bundeswahlleiter.de erhältlich.

Briefwahl
Bereits jetzt, also noch vor dem Versand der Wahlbenachrichtigung, besteht die Möglichkeit Briefwahlunterlagen zu beantragen: durch persönliche Vorsprache beim Bürgerservice in den Rathäusern Korntal und Münchingen, formlos per Schreiben, E-Mail oder Fax. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.
Folgende Angaben sind erforderlich: Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift. Sollen die Briefwahlunterlagen an eine andere Anschrift, z.B. an den Urlaubsort, verschickt werden, bedarf es zusätzlich deren korrekter Adresse.

Die reguläre Antragstellung ist nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung, ca. Mitte August, über einen Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung möglich.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Eine Beantragung ist daher in diesem Fall nur persönlich oder schriftlich (nicht elektronisch!) möglich. Wahlberechtigte mit Behinderungen können sich bei der Antragstellung von einer anderen Person helfen lassen.

Onlineantrag für Briefwahl
Briefwahlunterlagen können nach Vorlage der Wahlbenachrichtigung online über einen PC, das Smartphone oder ein Tablet angefordert werden.

Hier ist eine direkte Antragstellung möglich.

Neu: Diesmal mit vorgeschalteter Sicherheitsabfrage.
Auch besteht wieder die Möglichkeit über einen auf der Wahlbenachrichtigung angebrachten QR-Code die Unterlagen zu beantragen.

Die Briefwahlunterlagen werden dann ab ca. Mitte August an die angegebene Anschrift versandt. Die Briefwahl sollte sofort nach Erhalt der Briefwahlunterlagen durchgeführt und der hellrote Wahlbrief unmittelbar danach an die auf dem Umschlag abgedruckte Anschrift zurückgesandt werden.

Der hellrote Wahlbrief muss bei Übersendung per Post innerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht frankiert werden. Vom Ausland aus muss der Wahlbrief ausreichend frankiert werden. Die Kosten hierfür muss man in diesem Fall selbst tragen.

Der Wahlbrief muss der Gemeinde spätestens am Wahlsonntag bis 18:00 Uhr vorliegen, da dann die Wahl endet und mit der Auszählung der Stimmen begonnen wird. Später eingegangene Wahlbriefe können bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Wahlsystem
Der Deutsche Bundestag wird nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Man nennt dies auch personalisierte Verhältniswahl. Die Wählerin und der Wähler haben hierbei zwei Stimmen.

Dabei hat jeder Wähler zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.

Stimmzettelmuster (933,6 KB)

Broschüren zur Bundestagswahl 2017

Weitere allgemeine Informationen zur Bundestagswahl
www.bundestagswahl-bw.de
www.bundeswahlleiter.de
www.bpb-bw.de
 
Für alle Fragen rund um die Wahl stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen des Bürgerservice gerne zur Verfügung.

„Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen“

Zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sind alle Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Bundestagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Die Stimmzettel werden in die Schablonen gelegt.

Die Felder für die „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird – ebenfalls kostenlos- eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761 36122.“

Wahl-App für mobile Endgeräte​

Nutzen Sie die Wahl-App für Smartphones, Tablets & Co.!
Mit der WER-App, dem WahlErgebnis-Report, können Sie mobil auf die aktuellen Wahlergebnisse zugreifen - schnell, einfach und übersichtlich dargestellt.
Nach Start der App und Eingabe einer Postleitzahl oder Geolokalisierung werden alle verfügbaren Wahlen aufgelistet. Dabei kann zwischen Gemeinde- und Landkreisergebnissen gewählt werden. Wurde eine Wahl ausgesucht, erhält der Anwender eine auf jede Wahlart zugeschnittene Auswahl an Ansichten und Diagrammen. Diese sind z.B. Bewerbertabellen einzelner Parteien oder Kuchen- und Balkendiagramme für die Stimmenauswertung.
 
Da die übertragene Datenmenge im mobilen Bereich eine große Rolle spielt, beschränkt sich die App bei der Ergebnisanzeige auf das Wesentliche. Die App zeigt an, was wirklich entscheidend ist: welcher Bewerber wurde gewählt, wer ist Ersatzbewerber und wie viele Stimmen hat eine Partei in einer Gemeinde oder einem Landkreis erhalten.
 
Die WER-App wird über die App-Stores von Apple und Google
kostenlos bereitgestellt.
Links zu den App-Stores:
Link zur Android-Version
Link zur Apple-Version

Ergebnis der Landtagswahl 2016

Hier finden Sie das Ergebnis der Landtagswahl 2016 in Korntal-Münchingen. (105,7 KB)

Ergebnisse zur Bundestagswahl 2013

Stadt Korntal-Münchingen (Wahlkreis 265)